Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zweite Auffrischimpfung – Plötner unterstützt weiter

Am 04. Februar hat die Ständige Impfkommission (STIKO) eine zweite Auffrischimpfung für besonders gefährdete Gruppe empfohlen. Darunter zählen zum Beispiel Personen über 70 Jahre.

Der Altenburger Landtagsabgeordnete Ralf Plötner möchte die Bevölkerung weiterhin bei der Vermittlung von Impfterminen unterstützen. Dazu erklärt er:

„Ich habe bereits im letzten Jahr über 150 Menschen den Zugang zu Corona-Impfterminen erleichtert, indem ich mit meiner Bürostruktur Termine über das Thüringer Impfportal vermittelt habe. Die Bürgerinnen und Bürger konnten sich per Mail oder Telefon in meinem Wahlkreisbüro melden und mussten nicht lange in Telefonwarteschlangen warten. Sollten mal keine Termine verfügbar sein, haben wir die Daten aufgenommen und uns direkt zurückgemeldet, wenn wieder welche verfügbar waren.“

Termine für die zweite Auffrischimpfung sind bereits verfügbar. Einen Termin können die besonders gefährdeten Gruppen nach frühestens drei Wochen der ersten Auffrischimpfung erhalten. Für Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen empfiehlt die STIKO die zweite Auffrischungsimpfung in einem Abstand von mindestens sechs Monaten nach der ersten Auffrischungsimpfung.

„Mein Wahlkreisbüro in Altenburg und ich sind bereit, weiter zu unterstützen. Bürgerinnen und Bürger können sich unter 03447 483 01 87 oder wkb@ralf-ploetner.de bei meinen Mitarbeitenden melden. Das Wahlkreisbüro in der Moritzstraße 4, in Altenburg, kann auch unter 3G-Bedingungen zu den Öffnungszeiten aufgesucht werden. Das Büro ist montags und mittwochs von 08:00 – 16:00 Uhr, dienstags und donnerstags von 11:00 – 18:00 Uhr und freitags von 08:00 – 13:00 Uhr geöffnet. Interessierte ab 18 Jahre können auch auf Wunsch einen Termin erhalten“, berichtet der gesundheitspolitische Sprecher der Linken-Landtagsfraktion zum Abschluss.