Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Arbeitsbesuch des Vorsitzenden der Bundestagsfraktion DIE LINKE Dr. Dietmar Bartsch in Altenburg

Am Mittwoch, den 09. Oktober 2019 wird der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE Dr. Dietmar Bartsch zu einem Arbeitsbesuch in Altenburg weilen. Inhaltlich geht es darum das Thema Bundesförderung für die Stadt und den Landkreis anhand konkreter Beispiele zu beleuchten. In diesem Zusammenhang soll am Projekt „Stadtmensch“ gezeigt werden, welche Ergebnisse bereits erzielt wurden, was alles noch geplant ist und wie sinnvoll die Fördergelder des Bundes in einem derartigen Projekt angelegt sind.

Den Schwerpunkt bildet dann die Information über die Möglichkeiten der Stadt und des Landkreises bei der Gestaltung des Rahmens für die geplante Schlösser-Stiftung, die aus Mitteln des Bundes und der Länder Thüringen und Sachsen-Anhalt entstehen soll.

 

Der Besuch erfolgt auf Einladung des Kreisverbandes der LINKEN Altenburger Land.

Ab 10 Uhr wird Dietmar Bartsch am Infostand auf dem Altenburger Markt zu sprechen sein. Ab 11 Uhr erfolgt der Besuch des Projektes „Stadtmensch“, voraussichtlich im OpenLab in der Moritzstraße. Nach einer Gesprächsrunde wird es einen Stadtspaziergang geben, der in der Galerie im Kulturbundhaus Station machen wird, um einen Blick auf die Ausstellung „R.L. Ich bin in Gedanken…“ zu werfen

Der Stadtspaziergang führt dann zum Schloss, zum Marstall und zum Schluss in das Lindenau-Museum. An diesen Stationen soll das Thema der neuen Stiftung erörtert  und gleichzeitig gezeigt werden, um welche bauliche, denkmalgeschützte Substanz es am gesamten Schlossberg geht.

 

Begleitet wird Dietmar Bartsch von der Abgeordneten des Thüringer Landtags Ute Lukasch, vom Kreisvorsitzenden der LINKEN Ralf Plötner und der Landesgeschäftsführerin Michaele Sojka.

Für den „politischen Spaziergang“ durch die Stadt zeichnet Dr. Birgit Klaubert verantwortlich, im Kulturbundhaus wird die Künstlerin Petra Herrmann anwesend sein.

Sowohl der Schloss-und Kulturdirektor Dr. Christian Horn als auch der Direktor des Lindenau-Museums Dr. Roland Krischke werden an den jeweiligen Informationspunkten Erläuterungen geben.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, den Stadtspaziergang zu begleiten.